Israel. Das heilige Land. Ein Land mit Geschichte.

Genauer Jerusalem. Diese, auf der Welt einzigartige Stadt, ist an Atmosphäre nicht zu überbieten. Hier lebt die Religion und sie ist allgegenwärtig. Für mich war die alte Stadt von Jerusalem das absolute Highlight, deshalb verbrachte ich dort auch fünf Tage, um mich in ihr zu verlieren. Enge Gassen mit Einkaufsläden, Restaurants und Marktstände mit allem, was das Herz begehrt. The Old City ist aufgeteilt in das christliche, jüdische, muslimische und armenische Viertel und so leben viele Kulturen nebeneinander her und die Menschen versuchen ihr Leben zu gestalten. Einfach durch die Gassen zu schlendern ist schon abwechslungsreich genug. Verschiedene Sprachen, unterschiedliche Kleidung, Religion oder Herkunft. Es gibt hier dementsprechend viele Orte und Pilgerstätten religiöser Natur wie die Grabeskirche, die Al-Aqsa Moschee oder die Klagemauer. Die Atmosphäre ist geprägt vom Glauben und der Geschichte, die Jerusalem die letzten Jahrtausende geprägt haben.

DSCF0179
Eine Marktgasse in der alten Stadt Jerusalem.
DSCF2823
Warum nicht auch mal mit dem Auto?
DSCF2692-2
Die Alte Stadt Jerusalem auf der Mosaikkarte von Madaba.
DSCF3215
Die Mosaikkarte von Madaba in der St. Georgskirche in Madaba/Jordanien. Sie ist die älteste erhaltene Karte vom „Heiligen Land“. Die Karte ist knapp 1500 Jahre alt und Jerusalem ist deutlich zu erkennen.
DSCF2694-2
Die alten Säulen der ehemaligen Hauptstraße von Jerusalem.
DSCF2812-Bearbeitet
Eingang der Grabeskirche mit Blick auf den Salbungsstein. Die Kirche steht an dem Ort der Kreuzigung und des Grabes von Jesus Christus.
DSCF2759-Bearbeitet
Der Salbungsstein: Hier soll der Leichnam Jesus Christus für die Bestattung vorbereitet worden sein.
DSCF2800
Frau betet in der Grabeskirche.
DSCF2758
Griechisch-Orthodoxer Mönch.
DSCF2794
Eine Frau betet am Grabstein Jesus Christus in der Grabeskirche.
DSCF2755
Die Decke der Grabeskirche.
DSCF2836
Al-Aqsa Moschee. Sie ist, nach der al-Haram Moschee mit Kaaba und der Prophetenmoschee mit der Grabstätte Mohammeds, die dritt-wichtigste Moschee des Islams.
DSCF2775
Bild der Al-Aqsa Moschee im muslimischen Viertel.
DSCF2842
Ein Blick vom Ölberg auf die Al-Aqsa Moschee.
DSCF2700
Bar Mitzwa – Sohn des Gebotes. Mit diesem Tag wird die religiöse Mündigkeit erreicht, vergleichbar mit Konfirmation oder Firmung.
DSCF2719
Ein Junge steckt einen Zettel mit Gebet oder Wunsch in die Klagemauer.
DSCF2729
Die Klagemauer ist die frühere Westmauer des zweiten Jerusalemer Tempels. Sie ist für viele Juden ein Symbol für den Bund Gottes mit seinem Volk.
DSCF2822
Ein Mann betet an der Klagemauer.